plastickblog

intern: baustelle

ich habs schonmal erwähnt, jetzt wirds ernst: plastick.org und alle damit verbundenen online-inhalte ziehen um. der eigene (v)server ist bestellt, die domains werden in kürze umgestellt.

in kürze, das heißt: bald. weitere ankündigungen gibts erstmal nicht, die sache ist am laufen und wenn diese internetauftritte plötzlich mal weg sind wisst ihr jetzt auch was los ist.


wer will kann n bischen daumen drücken dass der umzug auch wirklich ohne zwischenfälle abläuft, wünscht mir glück - dann wirds hier bald wieder wie gewohnt weitergehen. hoffentlich.

Intern Dienstag, 29. Mai 2007

günter wallraff is back!

die für mich erfreulichste newsmeldung seit langem:


günter wallraff ist zurück!


im ernst: in der letzten zeit habe ich schon desöfteren an ihn gedacht, denn bei vielen nachrichten dieser tage wäre sein erscheinen angebracht. und nun, endlich, nach (viel zu) langer stille, kehrt er zurück.

schon vor über 10 jahren habe ich seine bücher verschlungen und sein handeln bewundert, pure sympathie ist alles was ich für ihn empfinde. für ihn, der schon vor mehr als 30 jahren undercover-aufklärung betrieben hat und sich unter falschem namen bei den großen und kleinen verbrechern eingenistet hat - als türkischer gastarbeiter bei thyssen, als mc-donalds angestellter oder als reporter der bild-zeitung. er deckt mißstände und ganz alltägliche horrorszenarien auf und recherchiert knallhart - jedoch mit gesundem menschenverstand.

wer lektüre sucht wird absolut lesenswerte bücher im kellerschrank der eltern, in der stadtbücherei oder natürlich im buchhandel finden - und demnächst, so wie ich das verstanden habe, auch bei der onlineausgabe der "zeit". wieder sowas wo ich menschen zwingen möchte sich das mal genauer anzusehen. im aktuellen bericht hat sich günter wallraff bei einem großen, namhaften callcenter beworben und beschreibt seine erlebnisse dort - wer meine webseite mitverfolgt wird wissen wie sehr ich mich darüber amüsiere.

also: klicken, lesen, tollfinden, kopfschütteln und/oder staunen. danke.


weblinks:
. günter wallraff bei wikipedia
. günter wallraff bei der zeit online

trendsport: doping

irgendwie kommt das schon verdächtig nahe an das "im rampenlicht falln mir immer die titten raus" - syndrom ran. darum: gähn...

what you deserve...

...is what you get:

jede wahrheit...
quelle: titanic-magazin


(ich befürchte dass diejenigen, die es auf anhieb verstehen, diesen wink mit dem vorschlaghammer sowieso nicht nötig hätten, während diejenigen, die sich das zu herzen nehmen sollten, das sowieso nich tun.)

es merkelt doch eh keiner...

... wenn sich die kanzlerin (wahlweise: 'das kanzler', ohne photoshop hätte sich das image dieser frau wohl nie zum positiven entwickelt) auf ne bühne stellt und so dinge sagt wie:

[...] das sind aber dinge, die darf man nicht diskutieren, die muß man einfach machen [...]

(angela merkel)

und dann klatschen die zuschauer. bravo, garnicht erst fragen, freiweg kastrieren, äh, an die wand stellen, äh, also verhaften. wegsperren. diese elenden verbrechernazis, die an allen, ausnahmslos allen öffentlichen, videoüberwachten plätzen immer lauern. und dann rumrempeln und... ja... wegwerfen. wasauchimmer.

wieviel verdient diese frau doktor merkel nochmal? wieviel personal ist ausschließlich für sie am ackern? war da niemand dabei der mal ganz dezent auf eine allerweltsquelle hat deuten können, bevor sich unsere ach-wie-technikinteressierte kanzlerin hier so outet? ich verlange wohl wiedermal zuviel...


update:

da war doch noch was, ne? stimmt! ... sie! ausgerechnet sie! also sie hätte da doch eigentlich nen guten grund gehabt ein bisschen drüber nachzudenken...