plastickblog

living with FPS disease

Blockhead: The Music Scene

blockhead: the music scene


Blockhead: The Music Scene
ein weiterer interpret des großartigen labels Nunja Tune, und mit Blockheads eingängigem, wunderschön leichtem triphop hab ich einen neuen act kennen und lieben gelernt den man definitiv zu den genre-grundlagen zählen muss, zum "kleinen ein-mal-eins". hinter dem namen steckt Anthony Simons, der nicht nur selbst auflegt sondernd bei verschiedenen labels als hiphop-produzent tätig ist.

ohne den sehr gelungenen soundkulissen irgendetwas negatives nachsagen zu wollen ist Blockhead sehr ausgeglichener, unaufgeregter, "easy listening" triphop ohne all zu schräge experimente - eine runde sache die man auch gern mal auf repeat laufen lassen kann. da ich selbst noch am entdecken bin hoffe ich mal dass dieser clip einen guten einblick gibt:


Musik Freitag, 10. Dezember 2010

Emily Wells: The Symphonies

emily wells


Emily Wells: The Symphonies: Dreams, Memories & Parties
Emily Wells ist eine ausgebildete Violinistin (schreibt man das so?), die seit etwa zehn jahren platten verkauft. ihr bestreben: klassische musik und hiphop zu vermischen. und das gelingt ihr mehr als gut!

sie ist eine ein-frau-band die, ähnlich wie zb. Dub FX, wert auf ihre live-performance legt und ihre songs mittels loop-station aufnimmt - spur für spur. sie spielt also viele instrumente, hat klassische musik gelernt, mag hiphop und sieht obendrein noch klasse aus. als ich den folgenden clip zum ersten mal sah hatte ich unweigerlich Beth Gibbons vor augen - die zwar nicht alleine musiziert und eigentlich was ganz anderes macht, aber diese beiden frauen haben etwas ganz besonderes an sich, das kommt sogar noch über youtube rüber:


Musik Freitag, 10. Dezember 2010

MINECRAFT


als vermutlich einer der letzten muss ich dann auch mal MINECRAFT erwähnen - mein neues lieblingsspiel.

schon die trivia dazu begeistert mich: beinahe im alleingang hat "Notch" dieses open-world game programmiert, das derzeit noch im alpha-stadium (!!) steckt. und wie auch jetzt noch konnte man Notchs arbeit via paypal unterstützen. womit niemand gerechnet hat: immens viele menschen fanden dieses spiel bereits im frühstadium so klasse dass sie bereitwillig daführ zahlten. Notch wurde quasi über Nacht zum Multimillionär - und sein konto wurde erstmal gesperrt, weil der Bank das etwas merkwürdig vorkam. sagt man jedenfalls.

mittlerweile ist MINECRAFT immernoch ne alpha-version, mit fast 2,5 millionen registrierten Nutzern, von denen über 700.000 das game schonmal gekauft haben - ganz egal was mal draus wird. täglich (!) registrieren sich weitere zehntausende leute und täglich (!) kommen tausende käufer dazu.

für ein spiel, dass noch nicht annähernd fertig ist. für eine alpha-version. also: was ist MINECRAFT?

 

MINECRAFT besteht aktuell zum einen aus der multiplayer-version, in der die spielmechanismen allerdings kaum zum tragen kommen. der singleplayer-modus dagegen ist schon ein stück weiter, weswegen ich mich auch auf diesen beschränke:

minecraft 1

minecraft 2

DAS ist minecraft. wohlgegfälliger pixel-look, allerdings in einer 3D-spielwelt. die gesamte welt besteht aus würfeln verschiedener materialien, wie zb. fels, holz oder wasser. zu spielbeginn wird übrigens jedesmal eine zufällige welt generiert - das sorgt für abwechslung. der clou: nahezu jeden dieser würfel kann man bearbeiten. man könnte sich also eine spitzhacke schnappen und die gesamte spielumgebung einfach einebnen, plattmachen. und man kann sie auch nach belieben wieder aufbauen, umgestalten, neugestalten. und selbstverständlich kann man die verschiedenen material-würfel auch miteinander kombinieren - so erstellt man werkzeuge, waffen und rüstungen.

die spielphysik formt jedoch nicht nur würfel mit verschiedenen texturen, sie kann mehr: so befinden sich versteckte höhlengänge unter der erde, geheime truhen werden von hinterhältigen kreaturen bewacht. schnee kann schmelzen, wasser gefrieren - und gras wächst von selbst nach. man kann bäume pflanzen und wachsen lassen, brot backen und fallen bauen.

oben im bild: winter in minecraft.
unten: meine derzeitige minecraft-welt, da gibt es noch vieles zu erforschen. im bild befinden sich übrigens ein schaf, ein schwein und ein creeper.

 

 

minecraft 3

kühe. nein, diese kuh läuft nicht übers wasser - sie springt nur gerade auf mich zu. auf kühe, hühner, schweine und schafe trifft man immer wieder, sie dienen entweder als nahrungsmittel oder versorgen den spieler mit anderen gütern. diese kühe hinterlassen mir zum beispiel mit leder, mit dem man rüstungen basteln kann.

 

 

minecraft 4

unter tage. mit der spitzhacke kann man auch die tiefen der spielwelt erforschen - beim graben stößt man dabei auch auf unterirdische höhlenkomplexe, auf wasseradern oder lavaströme. ausserdem warten viele wichtige rohstoffe darauf gefunden zu werden.

 

 

minecraft 5

ein untoter. wenn es nacht wird, in minecraft, dann erscheinen an den dunkelsten ecken der welt monster, zb. untote, bewaffnete skelette, riesenspinnen, schlangen oder explodierende creeper. je dunkler es ist, desto warscheinlicher trifft man auf diese gestalten. der singleplayer-modus nennt sich nicht umsonst "survival" - es gilt zu überleben.

 

 

und all das, das ist nur ein kurzer, grober einblick in MINECRAFT. da geht noch deutlich mehr - und das bereits in der aktuellen alpha-version. und natürlich gibts zu diesem spiel eine sehr große community, die mit mods und skins und unglaublich vielen aberwitzigen ideen die spielentwicklung vorantreibt und erweitert. ich bin sehr gespannt was MINECRAFT in zukunft zu bieten hat.

abschließend muss ich noch dieses video verlinken - das zeigt meiner meinung nach am besten was minecraft ist. alles was in diesem clip zu hören oder zu sehen ist, genau das alles ist minecraft:

 

spielen (bislang sogar noch kostenlos), informieren, entdecken und kaufen kann man das dann hier: minecraft.net


Spiele Freitag, 10. Dezember 2010