plastickblog

BOOM

Der Mongole nannte es "die bösen Geister vertreiben". Der Samurai hatte das passende Opfer. Wo anders nennt man sowas wohl "kontrollierte Sprengung"...

Gemeinsam betiteln wir es als: "FP3 vs. Kühlbox"

Hat ne Weile gedauert die Fetzen wieder aus dem Unterholz zu klauben, aber hey - totally worth it! :-)

 

Eigentlich wollte ich das Video ja direkt hier verlinken, aber erstens weiß ich nicht welche Resonanz auf die Aktion generell zu erwarten ist - und dann hab ich den Clip eben auch mit Musik unterlegt und ihr wisst ja dass das mit der Contentmafia so ne Sache für sich ist...

Also wer den Clip sehen will: einfach bei mir melden, dann gibts die ~60MB zum Download.

Kung Fury

What the fuck did i just see?!

 

30C3

Mittlerweile freu ich mich am Jahresende immer auf den "Chaos Communication Congress", eine mehrtägige Veranstaltung die vom CCC getragen wird und als alljährliches Hackertreffen eine Plattform für sehr viele interessante Themen bietet. Dieses Jahr wars der 30. Kongress - das erklärt das Kürzel 30C3.

Die vielen Vorträge findet man sehr Zeitnah in guter Qualität im Netz, so kann man auch was davon haben ohne vor Ort zu sein.

Natürlich gehts da in weiten Teilen um sehr technische, spezifische Dinge - Themen, bei denen ich dann auch jedes zweite Fremdwort nachschlagen muss. Aber davon abgesehen gibts auch wirklich viele Vorträge die man auch ohne solideres Fachwissen ansehen kann - und vielleicht sogar sollte. Hier also mal meine Empfehlungen.

 

Ein alljährliches Highlight stellt die Fnord-Show von Frank und Fefe dar. Fefes Blog sollte man sowieso kennen, beide zusammen machen den hörenswerten Podcast "Alternativlos". In ihrer "Fnord News Show", oder auch "Fnord Jahresrückblick" genannt, erwähnen sie die vielen skurilen, seltsamen, absurden und unfassbaren Vorkommnisse des vergangenen Jahres. Und sie vergeben auch Preise in verschiedenen Kategorien - wie beispielsweise den legendären "Balls Of Steel"-Award, der dieses Jahr selbstredend an Edward Snowden ging. Der Vortrag ist amüsant und erheiternd - auch wenn das, was genannt wird, eigentlich garnicht so besonders witzig ist: 30C3 - Fnord News Show

 

Ebenfalls interessant und allgemeintauglich ist dieses Interview am Rande der Veranstaltung zum Thema "Was geht mich Datenschutz an?"

 

Themenverwandt ist dann auch der hervorragende Vortrag über die De-Mail, das Schlandnet und verwandte Dinge - da wird erklärt warum das alles nur gewollter (!) Schwachsinn ist: 30C3 - Bullshit made in Germany

 

Ich hab noch weitere Vorträge gesehen, die allerdings nicht so der Knaller waren - und ich hab noch etliche Streams abzuarbeiten, da ist sicher noch was spannendes dabei. Kann also sein dass ich hier mal 'n Update schreibe.

Bis dahin kann man sich mit den genannten Streams ja mal ne Vorstellung vom Kongress machen - und bei gefallen auch mal die Vorträge vergangener Jahre suchen, da war viel cooles Zeug dabei. Der Jahresrückblick geht eigentlich immer gut klar :-)

 

Nachtrag

Das folgende Zitat leitet den Vortrag "Security Nightmares 2013" ziemlich gut ein:

Frank: "Wir haben überlegt, wie können wir eigentlich den Status der IT-Security im Jahr 2013 zusammenfassen... nachdem was wir alles gelernt haben, insbesondere seit dem Sommer."

Ron: "Na erstmal war die Frage wir setzen uns hier einfach hin und lachen hysterisch ne dreiviertel Stunde..."

Ne, lückenlos kann ich dem nicht folgen. Aber das was man versteht ist sehr interessant.

 

Und der CCC-Jahresrückblick ist auch sehenswert. Das sind ja alles begabte Redner, aber Constanze Kurz ist mir schon 'n paarmal aufgefallen - die is toll, der kann ich lange zuhören/-sehen :-)

Cthulhu

Herrje, in welches Wespennest hab ich da nun wieder gestochert...

H. P. Lovecrafts Cthulhu-Mythos war mir bisher nur bedingt ein Begriff. Klar, wenn man in diversen Fantasy-Ecken rumstöbert kommt man nicht drumherum mal was vom verbannten Gott zu hören. Und den vielen, vielen Einflüssen und Randbemerkungen kann man kaum entfliehen.

...ein Gott, dessen gnädigste Gabe noch der Wahnsinn ist.

Aktuell bin ich damit beschäftigt mir Lovecrafts "Bibliothek des Schreckens" als Hörbuch einzuverleiben. Und... ich bin begeistert. Es ist keine Angst vor Monstern, nicht der typische Albtraum-Stoff, nicht das übliche schockierende, das mich dabei überkommt. Es ist ein kleines Samenkorn, bestehend aus erstklassigen Formulierungen und absurden, unverständlichen Dingen, das Lovecraft in meine Magengrube setzt und aus dem ein zunehmend flaues Gefühl entsteht, ja: wächst. Beinahe so merkwürdig wie die Schilderungen Lovecrafts selbst. Und dabei bin ich noch garnicht beim "Necronomicon" angekommen.

Insgesamt neun Veröffentlichungen im Rahmen der "Bibliothek des Schreckens", jeweils aus mehreren CDs bestehend, beschäftigen mich nun schon geraume Zeit. Und ich werde mich erst wieder anderer Lektüre widmen können, wenn ich diese gesammelten Werke durch hab. Also wer gerne mal in eine völlig absurde Welt eintauchen will und kein Problem mit einem seltsamen, verstörenden Gefühl in der Magengegend hat: Ich kann das uneingeschränkt empfehlen. In diesem Sinne:

Iä! Iä! Cthulhu fhtagn!

JS issues

Warum Javascript einfach scheisse ist: ...weil ich aktuell den IE benutzen muss um bei Nvidia nach nem Grafiktreiber zu suchen - der Button, der die Suche initiiert, funktioniert im FF nämlich nicht. Trotz aktiviertem JS.

Weil JS einfach Auslegungssache ist - und man bei vielen Dingen eben nicht will dass ihre Funktion abhängig von der Auslegung des Endgeräts ist. Darum ist Javascript scheisse. PHP würde in jedem Fall funktionieren.

Gnnn... wo ist eigentlich mein IE, wenn man ihn mal braucht...