plastickblog

Candide Thovex

Candide Thovex hat bereits mit 2 Jahren Skifahren gelernt und es seitdem perfektioniert. Mit 14 erste Rekorde, es gibt nicht viel was er auf den zwei Brettern noch nicht erreicht hätte. Und spätestens als er angefangen hat spektakuläre Filme seiner Abfahrten zu drehen ist er auch außerhalb des Windersports bekannt geworden. Ne GoPro in Egoperspektive, gekonnt inszeniert - ja, da kann ich was mit anfangen:

 

 
 
 
Siehe auch: Das oder das oder das - oder einfach seinen YT-Kanal.

Robot Lives Matter

Still the same?

Zur Flüchtlingsdebatte hab ich mich ja bereits geäußert. Ein Update zwischendurch. For an english version, see below.

 

So wie ich das sehe wird immer mehr Menschen bewusst in was für ner Scheiße wir eigentlich gerade stecken. Also - wir, die Menschheit. Kürzlich wurde die Zahl der Personen, die weltweit auf der Flucht sind, auf etwa sechzig Millionen geschätzt. Behaltet das mal im Hinterkopf, wenn irgendwo in der EU wieder darüber gesprochen wird wieviele tausend oder zehntausend Flüchtlinge man aufnehmen kann. Ein Witz, nur nicht lustig.

Was aber kaum jemandem aufzufallen scheint: Das ist kein Problem, dass wir demnächst lösen - und dann auch wieder loswerden. Das bleibt jetzt so. Für sehr, sehr lange Zeit. Denn es wagt sich noch immer kaum jemand die tatsächlichen Ursachen zu bekämpfen. Oder wie es gestern in den Nachrichten hieß: Die Rüstungsindustrie verzeichnet Rekordgewinne! Damit sind auch wir gemeint. Also - wir, die deutsche Wirtschaft.

 

Es gibt es zwar viele verschiedene Bündnisse zwischen Ländern und Völkern, aber trotzdem agiert gerade jede Nation panisch als Einzeltäter. Und weil das alle so machen hat derzeit auch jeder etwas Nachsicht mit den Nachbarn, die sich eventuell auch nicht an die vereinbarten Spielregeln halten. Ein Europa hinter geschlossenen Mauern? Die Frage ist nicht "ob", sondern "wann". Noch hat der Zaun lücken, aber wir sind ja schon dabei sie zu schließen.

 

Natürlich kann ich auch die Meinungen nachvollziehen, die auch immer mehr mit der "typisch linken Gesinnung" Probleme haben. Alles und jedem auf biegen und brechen helfen? Das scheint ganz einfach ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Da darf man auch dran verzweifeln, ja.

Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung: Es kann nur einen einzigen Weg in die Zukunft geben, und der hat nichts mit Grenzzäunen zu tun. Es gibt nur zwei Extreme, aus denen alles andere hervorgeht: Entweder wir machen die Grenzen dicht und scheißen auf die Flüchtlinge, oder wir versuchen ihnen irgendwie zu helfen. Wie auch immer das weitergehen soll: Nur die zweite Option erlaubt es überhaupt an eine Zukunft zu denken. Mein jedenfalls ich.

 

 


 

 

It seems like more and more people realize the shit we're in. "We", as in "we, the humanity". There are about sixty million refugees worldwide, that's been estimated recently. Just keep that in mind, for the next time someone in the EU says how many thousand or ten-thousand refugees one can accept. It's a joke, it just isn't funny.

What people don't realize: This isn't a problem we are going to solve anytime soon. This is just the situation, and it's going to be like this for a very, very long time. For we haven't even started to deal with the actual reasons. Like it's been in the news yesterday: The arm industry achieved a record result! And we're on board. "We", as in "we, the german economy".

 

There are many alliances between nations and people, but countries act like panicked on their own now. And because everyone is doing so, no one really points to the neighbour, who also isn't playing by the rules. Europe behind closed walls? The question isn't "if", but "when". There are still some holes in the fence, but we're already working on that issue.

 

Of course, i can also understand the more and more upcoming opinions that criticise the typical "left-wing ideology". Help everyone and everything, no matter what? It just seems to be impossible. Yes, it's allright to become desperate.

But i still stick with what i said before: There is only one way leading to a future, and it's not fenecd and walled borders. There are just two extremes that leads to everything else: We can either give a shit about the refugees, or we can somehow try to help. However this story continues: Only the latter option allows to think about a future. Just sayin'.

MouseJack

Was macht man als Hacker, nachdem man eine Schwachstelle gefunden und einen Exploit dafür geschrieben hat? Ein passendes Promo-Video, natürlich! Dieser Planet wird von Minute zu Minute bizarrer...

 

 

Wer also gerne kabellos arbeitet, weil man das eben so hat: Jetzt wär ne gute Gelegenheit diese Hardware zu entsorgen und sich neue anzuschaffen. Mit Kabel.

 

...ärgert mich sehr. Nicht weil ich betroffen bin - dass kabellose Geräte generell eher problematisch sind ist nichts neues. Aber ich muss mir jetzt nen brauchbaren Ersatz suchen. Und gerade was Mäuse betrifft bin ich sehr eigen, da gibts einfach nicht wirklich was ordentliches auf dem Markt. Egal zu welchem Preis.

Scared

Deep thoughts - maybe you're scared, too?