plastickblog

Secure Keys

Eben hab ich noch oberflächlich über Datenschutz diskutiert, jetzt lese ich das hier bei fefe.

Von allen mir bekannten Vorschriften und Regulierungen in der Industrie, die was mit Datenschutz zu tun haben, ist meiner Meinung nach nur ein gaaanz kleiner Prozentsatz überhaupt effektiv. Und davon scheitern die meisten dann an einer Umsetzung in der echten Welt. Das "Zettel unterm Keyboard"-Syndrom...

ANISKI

Nachdem wir in den letzten Monaten dafür gesorgt haben, dass der BND ungestraft so ziemlich alles tun und lassen kann was er will - was macht man nun, mit den neuen Befugnissen? Richtig, man nutzt sie. Willkommen zu Projekt ANISKI:

Der Bundesnachrichtendienst will 150 Millionen Euro ausgeben, um die Verschlüsselung von Instant-Messengern zu knacken. [...] Der Geheimdienst will auch offensive IT-Operationen durchführen – also Rechner hacken.

...niemand will wirklich etwas "sicheres". Alles, worum es geht, ist Kontrolle. Schade dass diese Kontrolle nur ne illusion ist, aber ich befürchte es braucht noch ein paar Generationen, bis man das realisiert.

 

Update:

Really.

We did it...

Beim letzten Neo Magazin Royale kam plötzlich der kleine Verdacht auf, dass Böhmermann jeden Augenblick zur US-Wahl berichtet: "Ratet doch mal wo wir noch unseren Kandidaten eingeschleust haben..."

:-)

TaleSpire

TaleSpire ist ein Projekt, dass TableTop-Gaming auf den Bildschirm bringen soll. Nein, nicht wie bisher gehabt - so richtig Tabletop!

Die offizielle Webseite gibt nicht so wahnsinnig viel Preis, diese Eindrücke auf imgur (Quelle) allerdings schon. Sieht schon richtig gut aus :-)

Spiele Sonntag, 20. November 2016

Amok Robot

Grad bei fefe gesehn, ein weiterer Meilenstein: Roboter greift Menschen an.

Auf einer IT-Messe in China hat ein Roboter - vermutlich bewusst – einen Menschen angegriffen und schwer verletzt.

[...]

Ein Roboter, der eigentlich als Attraktion für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren gebaut war, wurde plötzlich aktiv und begann, seinen Messestand zu zerschlagen. Als ein Mitarbeiter die Maschine zu stoppen versuchte, rollte diese ihm übers Bein und presste ihn dann gegen die Wand

"vermutlich bewusst" - made me smile :-)

 

...wär jetzt was ganz neues, wenns nicht schon diesen Vorfall gegeben hätte, dass ein War-Robot im Test mal dummerweise auf das eigene Team gezielt hat. Oder dass die Zielerfassung autonomer Waffensysteme bereits gehackt und die Feind-Erkennung umgedreht wurde.

Der Unterschied bei diesem Fall ist, wenn die Meldung zutrifft, dass der Robot gar nicht für gewalttätiges Verhalten ausgelegt war. Die War-Robots schon. Es ist was anderes, ob eine geplante Gewalt-Aktion abläuft und lediglich das Ziel sich ändert, oder ob dort, wo friedliches Verhalten erwartet wurde, plötzlich Gewalt auftaucht.