plastickblog - Daniel Suarez: Daemon / Darknet

Daniel Suarez: Daemon / Darknet

Nach "Control" von Daniel Suarez bin ich nun bald mit "Daemon", bzw. dem zweiten Teil "Darknet" durch. "Control" war schon sehr geil, wer SciFi mag wird es lieben. Aber "Daemon" ist... anders. Das ist auch SciFi, aber so wie sie nach aktuellem Stand der Technik auf unserem Planeten stattfinden könnte.

In Kürze: Der weltweit bedeutendste Videospiel-Mogul und Onlinegaming-Schöpfer stirbt. Kurz darauf erleiden seine besten Programmierer tödliche Unfälle und die Polizei ermittelt. Bald stellt man fest, dass diese Unfälle durch merkwürdige Apparaturen verursacht wurden, die eines gemeinsam haben: Einen Zugang zum Internet. Und dort scheint "etwas" zu existieren, was den Menschen und Behörden unbekannt ist - und es beeinflusst die reale Welt immer mehr.

"Daemon" und "Darknet" gehören zusammen, Teil eins und zwei, quasi. Ein spannender Action-Thriller mit starkem Technikbezug, bei dem man Suarez durchaus anmerkt dass er auch Softwareentwickler ist. Der Kerl weiß wovon er schreibt. Ein bisschen Grundwissen von der Materie sollte der Leser also schon besitzen. Dann macht es allerdings richtig Spaß dem ständigen Wandel der Story zu folgen.