plastickblog - Custom SAK

Custom SAK

Ich mag Schweizer Taschenmesser ("Swiss Army Knife"). Mein erstes hat mir mein Opa geschenkt, da war ich noch so jung dass das ne fragwürdige Sache war. Mit den Jahren sind ein, zwei Modelle dazugekommen und da mir eine etwas zu klappfreudige Klinge mal ne kleine Narbe verpasst hat, hab ich Gefallen an den etwas größeren Modellen mit Feststell-Mechanik gefunden.

Auf der Suche nach einem täglichen Begleiter bin ich letztes Jahr beim "Nomad" fündig geworden. Nur eins hat mich daran gestört: Die Griffschalen aus Kunststoff.

Und da kommt Chris ins Spiel. Der zaubert nämlich ganz wunderbare Griffschalen und hat noch weitere Custom-Tricks auf Lager, die ihm aber leider auch Ärger mit Victorinox beschert haben. Na jedenfalls, mein Klappmesser hat sich mehr als bewährt und ist so selbstverständlich geworden, dass ich Chris und seine Holzschalen völlig vergessen habe - bis eben.

Dabei hat er wirklich hervorragende Schalen aus Wüsteneisenholz für mich angefertigt, die ich mit 2K-Klebstoff auf meinem Nomad befestigen konnte.

Je nach verwendetem Material sind die Griffschalen teurer als das Messer selbst (bei Wüsteneisenholz wohl in jedem Fall), aber es hat sich gelohnt - und ich find das ist ne großartige Idee um SAK-Freunden ne große Freude zu machen. Oder eben um sich selbst was zu gönnen.

Danke, Chris!