plastickblog - Full Auto Alexa

Full Auto Alexa

Szenen, von denen man noch häufiger hören wird: Man unterhält sich zuhause, und plötzlich bekommt jemand im Adressbuch die aufgezeichnete Unterhaltung zugeschickt. Ungewollt, natürlich.

Was passiert ist: Amazons Wohnzimmer-Wanze "Alexa" hat in der Unterhaltung Befehle herausgehört, die zum Versand des aufgezeichneten Gesprächs geführt haben. Bewusst oder gewollt wurde allerdings keiner der Befehle gesprochen.

Amazon spricht von einer Verkettung unwahrscheinlicher Umstände.

Das war halt ein Versehen. Hoppla. Passiert halt mal.

Amazons Smart Speaker stehen in der Kritik, weil Alexa dauerhaft nach dem Aktivierungswort lauscht und Sprachbefehle und Konversationen nach Nennung des Aktivierungskennworts aufzeichnet und in der Amazon-Cloud speichert.

Was soll schon schiefgehen? Also, ausser den Dingen, die bisher bereits schiefgelaufen sind?

Androidpit hat dazu ne nette Empfehlung:

Gerade bei vertraulichen Gesprächen ist es sinnvoll, das Mikrofon auszuschalten [...] Oder aber man kauft sich halt gar nicht erst einen Sprachassistenten wie Google Home oder Amazon Alexa.

Yep, letzteres, danke.