plastickblog - Poor Netflix

Poor Netflix

Armes Netflix. Die haben ihre Quartalszahlen veröffentlicht und stehen aktuell nicht so besonders gut da.

Netflix konnte allein im letzten Quartal weltweit über 4,4 Millionen neue Nutzer verbuchen. Letztes Jahr haben sie im gleichen Quartal einen Gewinn von 65,6 Millionen Dollar eingefahren, dieses Jahr konnte das auf 384,3 Millionen Dollar erhöht werden.

Aber trotz all dem verloren die Netflix-Aktien über 14 Prozent - denn die Prognosen der Analysten haben noch bessere Zahlen prophezeit. Diese Vorhersagen sind aber nicht eingetreten, daher nun die Negativ-Schlagzeilen über Netflix.

 

...und das ist leider symptomatisch für die Wirtschaft. Fragt mal die Betreiber von Snapchat, oder gibt es die mittlerweile gar nicht mehr?

Wollen wir irgendwann wieder damit aufhören, die Definition von "gut" und "schlecht" den Analysten zu überlassen? Oder machen wir da einfach weiter so, bis diese Art von Leistungsdruck endlich auch Kleinkinder in der Ganztagsbetreuung erreicht hat?