plastickblog - Changes

Changes

Ein Update dazu, und zur abschließenden Frage, ob wir soviel Glück haben, dass wir sowohl Maaßen als auch Seehofer loswerden: Ja, haben wir - aber so richtig Grund zum Jubeln gibt es (noch) nicht.

Seehofer tritt zwar als Parteivorsitzender der CSU zurück, will aber Innenminister bleiben.

Gut, anfangs wollte er auch nicht als Parteichef zurücktreten, also mal abwarten. Die Forderungen der Kritiker sind jedenfalls eindeutig und sprechen gegen ihn.

 

Was Maaßen betrifft gibt es auch nicht all zu viel Hoffnung. Einerseits heißt es:

Unkompliziert, uneitel: Der künftige Verfassungsschutzchef Haldenwang tritt anders auf als der oftmals steif wirkende Maaßen. [...] Thomas Haldenwang sei der "Anti-Maaßen" - das hört man in Berlin öfter.

...aber andererseits steht da eben auch:

Was den Verfassungsschutz angeht, scheint Haldenwang in vielen Fragen ganz auf einer Linie mit Maaßen, mit dem er jahrelang eng zusammengearbeitet hat. [...] "Wir können natürlich von Geld eine ganze Menge kaufen, aber was wir vor allen Dingen brauchen, das sind gesetzliche Befugnisse."

Achso, verstehe, also die alten Phrasen im neuen Gewand. Das ändert sicher alles, ja.