plastickblog - Computech

Still guilty

Falls sich jemand fragt, wie das mit der Störerhaftung im Bezug auf WLAN ausgegangen ist: Nicht gut.

Performance

Die beauftragte Firma mit ihren IT- und CAD-Spezialisten hat ihr Verwaltungsprogramm aktualisiert. Das bisherige Programm sah noch so aus, dass man getrost behaupten kann: Das war nun wohl die erste Überarbeitung in diesem Jahrtausend. Das stammte definitiv noch aus dem dunklen Zeitalter.

Okay, das Programm sieht jetzt zugegeben deutlich zeitgemäßer aus. Nicht übertrieben "fancy", sondern tatsächlich schön schlicht, funktionell und elegant.

Aber gleichzeitig ist die Performance dieser Verwaltungs-Anwendung um einen nicht geringen Faktor gesunken. Jetzt dauert halt alles um ein vielfaches länger.

...würde mir anstelle dieser Firma ja nicht gefallen, scheint im Grunde aber niemanden außer mir zu stören. Tja.

200inch

5 Meter, 8 Zentimeter. Oder 5080 Millimeter. Oder eben 200 Zoll. Genau das ist die maximale Größe eines PDF-Dokuments, dass der Adobe Reader anzeigen kann.

Alles, was größer ist, wird einfach nicht mehr angezeigt. Immerhin, ein Popup-Fenster informiert in solchen Fällen darüber.

Ich möchte gar nicht erst über Sinn und Zweck solch überdimensionaler PDF-Abmessungen diskutieren, das ist verlorenes Terrain - aber eine künstliche Limitierung der Größe? Wirklich? Während die Adobe-Konkurrenz längst freie Software zur Verfügung stellt, mit der sich auch noch deutlich größere PDFs problemlos darstellen lassen?

...würde mir anstelle von Adobe ja nicht gefallen, scheint dort aber einfach keinen zu interessieren. Seit Jahren. Tja.

Python 3, finally

Mittlerweile sind alle Python-Module, die ich verwende, auch für Python 3 verfügbar - Grund genug endlich umzusteigen.

Und es ist ein schönes Gefühl, wenn man lediglich ein paar bekannte Aktuslisierungen einpflegt und die Programme dann halt einfach laufen. So stellt man sich das vor, so will man das haben - und so hat es auch funktioniert.

Na, jedenfalls weitestgehend. PyInstaller und Chromalog vertragen sich nicht mehr so besonders gut beim compilen, also ist Chromalog durch Termcolor und Colorama ersetzt worden. Einfacher, kompatibler, tut was es soll.

BND vs. De-CIX - next round

Das da habt ihr zur Kenntnis genommen und halbwegs verstanden, ja? Gut, dann kann es ja weitergehen.

Das Bundesverfassungsgericht soll auf diesem Weg offen gebliebene "grundsätzliche rechtliche Fragestellungen" klären und "Rechtssicherheit für Bürger und Betreiber" schaffen.

Go, Karlsruhe, go!

 

Btw, finde es nur ich erstaunlich, wie viele Vorhaben der Regierung immer und immer wieder vor dem Bundesverfassungsgericht landen? Man könnte fast annehmen, dass vielen nicht so ganz klar ist, dass wir eine Verfassung haben - und warum. Klar kann man versuchen, was ganz besonders dreckiges doch irgendwie daran vorbei zu mogeln, aber... ständig? Immer und immer wieder? Die von euch gewählten Volksvertreter sind das, übrigens. Ihr habt wohl wenig dagegen, dass die unsere Grundrechte mit Füßen treten.