plastickblog - Intern - 2

hosting minecraft

minecraft_creeper

der ein oder andere weiß ja bereits dass ich MINECRAFT ziemlich mag. ich find nach wie vor dass das n richtig geiles game ist - und ich spiels auch gelegentlich. bisher meistens offline.

nun, ich hab beschlossen selber nen minecraft-server zu betreiben. da im freundeskreis fast keiner was damit anfangen kann läuft die kiste vermutlich hauptsächlich für mich allein, was mich allerdings nicht wirklich stört - auf so nem server kann man mehr machen als offline. cooles zeug, und so. zum beispiel ne world-map.

wer möchte darf sich gerne dazugesellen, aktuell haben eh nur fünf leute platz. auch wenn in-game selbstverständlich deutsch gesprochen wird, alle related informations gibts auf englisch. wer minecraft spielt muss englisch können. und pixelschriften mögen. punkt.

es gibt ne eigene seite zum server, wo ihr alles relevante nachlesen könnt - die seite ist noch im aufbau, manche sachen werden erst noch ergänzt. dort gibts die regeln (das übliche halt, kurz: "mach keinen scheiss"), verbindungsdaten und mehr. enjoy:


http://minecraft.plastick.org


UPDATE: mh, der server ist wieder offline. weil minecraft bzw. bukkit bzw. all die hobbycoder aktuell einfach noch keinen vernünftigen rahmen für sowas anbieten. kaum ist man fertig mit serverconfig rollt einer n neues update aus - und das gebastel beginnt von vorne. hat dann mehr mit nervigem kram als mit spielspaß zu tun, fällt deswegen erstmal flach...

 

no comment

hinweis in eigener sache: hier gibs keine kommentare mehr.

jemand oder etwas läuft da grad amok und es nervt einfach täglich mehrere dutzend spamkommentare zu löschen. die internen spamschutzregeln könnten sicher noch ne nummer besser greifen und es gäb noch viele weitere möglichkeiten solchen unsinn einzudämmen - ich hab allerdings weder die zeit noch die lust mich damit näher zu befassen. viel hattet ihr mir ja ohnehin nicht zu sagen.

darum also: keine kommentare mehr. wer mir was mitteilen möchte kann das gerne noch im kontaktformular tun, wer mir zu nem eintrag was sagen möchte kopiert die entsprechende überschrift mit ins kontaktformular und gut is.

Intern Mittwoch, 3. August 2011

curious mailserver

falls mir zufällig jemand ne mail geschickt hat auf die ich schon seit längerem nicht antworte: das könnte dran liegen dass der mailserver grad... zickt.

irgendwie.

mein spamaufkommen hat sich zwar auf null reduziert, damit allerdings auch jeglicher andere mailverkehr. und immer dann wenn ich mir denk ich sollte da wirklich mal nachsehen - genau dann trudelt wieder eine einzelne, einsame mail ein.

also: ja, es funktioniert alles wie gewollt. gelegentlich. irgendwas is ja immer...

moved

hah - das war ja leicht!

ab dem 26. mai hab ich angefangen meinen krempel aufn neuen server zu ziehen - und schon gestern, dem 14. juni, war ich damit fertig! das ging so fix, das hat sicher niemand gemerkt.

 

goddammit. und das nur weil ich diesen mist hier nicht wegwerfen wollte, weil mir irgendwie doch was an den letzten 5 jahren geschreibsel liegt. hab ich halt mal alle einträge durchgeackert und so. fehlen noch ein paar wenige, bei denen ich noch nachbessern muss. dear s9y: das mit dem export der einträge ginge besser.

kapitale fehler: ich habs den URLs besorgt. und zwar so richtig. mit dem datenimport hat jeder beitrag ne neue nummer bekommen. jede kategorie hat ne neue nummer bekommen. kurz: das hier is ne brandneue installation. alte direktlinks zu beiträgen oder ähnlichem sind seit dem umzug tot - und sie bleiben es. sie ruhen direkt neben den kommentaren, von denen kein einziger überlebt hat. muss der googlebot halt mal wieder alles ordentlich abgrasen...

was hat sich getan: neues betriebssystem, neue software. meine derzeitige ubuntu-version ist zwar auch schon wieder ein paar jährchen draussen, aber irgendwas is ja immer. ubuntu ist cool weil sich zu jedem mist schnell und unkompliziert infos finden lassen. infos, die ich dann auch verstehe! ich habs geschafft meine mailboxen sinnvoll einzurichten und konnte allein schon deswegen das spam-aufkommen auf ~25% drosseln - ein echter erfolg. und weil mein bisheriger feedreader (bloglines) meint captchas wären super hab ich meinen account dort geschmissen und hoste jetzt was eigenes. single-user, aber sehr schikk. nicht der schnellste, aber seeehr schikk.

webauftritte, die bisher noch bei mir rumlagen, haben ihren weg zu den eigentlichen besitzern gefunden und aktuell mach ich mich hier ganz alleine breit. falls was is: ich hab reichlich platz...

die neueren plesk-versionen haben immernoch kein brauchbares FTP-user-management, das darf man nach wie vor selbst ankleben. mein hoster hat seine backup-lösung - für meine begriffe - vereinfacht & verbessert. und der neue server ist übrigens auch noch günstiger als der alte.

 

also auf zu neuen taten! ich hab mittlerweile die erste große barriere zu OOP durchbrochen und sowas wie interesse verspürt und weil ich mich bei eigenen gehversuchen immernoch von MySQL fernhalte schiele ich in richtung SQLite, das macht nen recht brauchbaren eindruck. vorrang hat aber ubuntu, da ist noch einiges an einarbeitung gefordert, und ich versuche mehr denn je mich mit der linux-kommandozeile anzufreunden. das reicht dann wohl für die nächsten fünf jahre hobbyfrickeln.

Intern Dienstag, 15. Juni 2010

server upgrade

hach ja.

eigentlich ist hier doch alles ganz hübsch... aber trotzdem eben auch irgendwie alt. der server selbst, die verwendete software, die ganzen altlasten, die völlig unnötig irgendwo rumhängen... ich muss quasi eh mal aufräumen, also zieh ich das hier mal zu nem etwas neueren server um. sollte keiner mitbekommen, aber wenns hier 404s hagelt wisstah bescheid...

Intern Mittwoch, 26. Mai 2010