plastickblog - Nachrichten

Facebook & Cambridge Analytica & Big Data

Wer es nicht mitbekommen hat: Ein paar Millionen Facebook-Datensätze sind in die Hände des recht einflussreichen Unternehmens Cambridge Analytica gelangt und die sollen damit Wahlen manipuliert und beispielsweise Trump zur Präsidentschaft verholfen haben.

Sachen gibts - wer hätte gedacht, dass man die Daten, die ihr Facebook gebt, auswerten und nutzen kann?

Das Szenario wird zunehmend skurriler und führt zu Meldungen wie diesen. Snowden hatte dazu noch einen der ernstzunehmenderen Kommentare.

 

...und ich brauch mehr Popcorn, für dieses Schauspiel. Denn wenn - meiner Meinung nach - irgendjemand das zu verantworten hat, dann in erster Linie all diejenigen, die die Datenkraken stets weiter füttern, und in zweiter Instanz all jene, die deren Treiben nicht verhindern, aber genau dafür zuständig wären.

 

Und so ganz nebenbei... Cambridge Analytica... war da nicht mal was? Yep, und zwar schon vor über einem Jahr. Applaus und Vorhang auf für den nächsten Akt.

 

Update

Es geht munter weiter:

Welche Daten Cambridge Analytica abgegriffen hat, weiß Facebook selbst nicht genau.

(Quelle)

...aber sicher doch. Ein milliardenschwerer globaler Konzern, dessen Kerngeschäft das Verwalten von Daten ist, weiß nicht auf welche Daten jemand zugegriffen hat. Na das klingt doch absolut plausibel!

Another Genius Gone

R.I.P. Stephen Hawking (08.01.1942 - 14.03.2018)

Underestimated

Die Werbebranche versteht es noch immer nicht, selbst wenn sie es sieht: BVDW: Jeder vierte Werbeabruf wird geblockt.

Die deutsche Werbeindustrie hatte die Effekte von Werbeblockern bisher wesentlich unterschätzt.

Korrektur von meiner Seite: Jeder vierte nur? Das wären noch deutlich zu viele Ads, dann hätte ich was falsch gemacht. Danke \drivers\etc\hosts, uMatrix, uBlock Origin, Privacy Badger und Ghostery.

NFC Car Key

Da mit den bisherigen Keyless-Systemen anscheinend noch nicht genug Autos geklaut wurden, steigt BMW jetzt auf einen NFC-Schlüssel um. Auf dem Smartphone. Was soll schon schiefgehen...

IT Problems

Volksbegehren sind doch ne tolle Sache, oder? Da kann man als Bürger direkt bei Entscheidungen mitwirken. Na, jedenfalls theoretisch...

In Österreich werden zwei regierungskritische Volksbegehren durch Probleme mit der IT-Infrastruktur des Innenministeriums gebremst. [...] Einige hätten unverrichteter Dinge wieder abziehen müssen. Auch die Systeme zur Online-Teilnahme waren teilweise überlastet. Das Innenministerium stellt demnach keine Lösung in Aussicht, "der Ansturm ist einfach zu groß".

Tja. "Hoppla".