plastickblog - play

play

ganz großes kino: PLAY

dieser knapp zwanzigminütige film handelt von sehr futuristischem gaming, alles beginnt mit einer szene die an GTA erinnert: jemand schlendert gewaltbereit und angetrunken durch die straßen. dann wird es komplex: dieser jemand wird von einem teenage-girl gespielt. das teenage-girl wird wiederum von einem kerl gespielt der von einem politiker gespielt wird der von einer frau gespielt wird die von einem psychater betreut wird der von einer frau gespielt wird... - ihr versteht?


an dieser stelle klau ich ein zitat aus der gee, in der ich auch den link zum kurzfilm gefunden hab:

wenn spiele wirklich echt aussehen und sich anfühlen würden: wo wäre das level zu ende und wo finge das leben an?

einfach nur großartig.