plastickblog - EU Copyright Reform

EU Copyright Reform

Uploadfilter und Artikel 13 - wer bisher nichts davon mitbekommen hat, kann alles Notwendige von Julia Reda erfahren.

Zusammengefasst kann man sagen, dass das der Versuch des deutschen CDU-Politikers Axel Voss ist, das Internet in ganz Europa kaputt zu machen. Zugunsten einiger weniger großer Verlage, allen voran die deutsche Springer-Presse. Millionen Menschen in der EU protestieren gegen die geplante Reform.

Im IT-Magazin t3n wurde Voss als „inoffizieller Springer-Chef-Lobbyist“ kritisiert.

Ein neuer Artikel dazu: Das "absolute Unverständnis" des Axel Voss.

Obwohl er seit anderthalb Jahren über die EU-Urheberrechtsreform verhandelt, hat der CDU-Politiker Axel Voss noch immer zentrale Punkte in der Debatte nicht verstanden.

[...]

So verglich er den Einsatz von Uploadfiltern mit Hygienevorschriften in Restaurants

[...]

Wie kann es sein, dass Voss anderthalb Jahre nach der Übernahme des Verhandlungsmandats offenbar immer noch nicht den Unterschied zwischen Leistungsschutzrechten und dem Urheberrecht verstanden hat?

Alte Männer in grauen Anzügen machen das Internet kaputt. Ist leider nichts neues. Mal wieder kommt der Vorstoß von der CDU, mal wieder wurde das Vorhaben von Deutschland aus in die EU gestreut. Und Springer freut sich.

Eure Wahlstimmen bei der Arbeit.

 

Update:

Proteste gegen Upload-Filter: Union will Abstimmung über EU-Copyright vorziehen. Das ist wie bei den Briten. Die haben die Brexit-Abstimmung halt nach hinten verschoben, als sie Panik hatten, dass das Ergebnis nicht wie gewünscht ausfällt - unsere Politik möchte diese Abstimmung nun vorziehen, bevor sich der Protest dagegen zu weit ausbreitet.

Aber Angst vor dem Verhalten ihrer Wähler haben die alle.

...warum nur? Die handeln doch in unserem Auftrag, für unser aller Wohl - oder etwa nicht?