plastickblog - Bayer entschuldigt sich für Monsanto-Vorgehen

Bayer entschuldigt sich für Monsanto-Vorgehen

Bayer - ihr wisst schon, die hier - entschuldigt sich dafür, dass Monsanto in Frankreich eine Liste mit Monsanto-Gegnern und Kritikern geführt hat.

Ein absolutes Erfolgsmodell, diese Monsanto-Übernahme!

 

Update, 14.05.2019:

Bei Bayer-News kommt man mit dem Tippen kaum noch hinterher: Bayer verliert dritten Glyphosat-Prozess in den USA.

Das Bayer-Tochterunternehmen Monsanto hat erneut eine Niederlage im Rechtsstreit um den glyphosathaltigen Unkrautvernichter Roundup erlitten. Eine Jury im kalifornischen Oakland verurteilte das Unternehmen am Montag zu einer Milliardenstrafe. Monsanto muss demnach 2,05 Milliarden Dollar (1,8 Milliarden Euro) an das Ehepaar Alva und Alberta Pilliod zahlen

[...]

Bayer zeigte sich in einer Stellungnahme nach dem Entscheid der Jury "enttäuscht".

Enttäuscht? Bayer ist lediglich enttäuscht? Dann war die Strafe noch deutlich zu gering.