plastickblog - EuGH-Urteil über Sampling

EuGH-Urteil über Sampling

Nur so der Vollständigkeit wegen: Der Europäische Gerichtshof hat sich mit dieser Sampling-Sache befasst.

Da ist jetzt natürlich nichts dabei rausgekommen, das den Produzenten irgendwie Rechtssicherheit geben würde. Aber immerhin, das Gericht hat sich offensichtlich mit dem Thema befasst und findet: Samples, die so verfremdet wurden, dass man das Original nicht mehr erkennen kann, darf man womöglich verwenden.

...jetzt stellt sich halt die Frage: Was ist "ausreichend verfremdet"? Wer beurteilt das? Wie?

Doch wie genau bestimmt sich diese „Nichterkennbarkeit“ und wer entscheidet darüber? Der EuGH erläutert diesen wichtigen Punkt in seiner Entscheidung nicht und scheint die nähere Prüfung den nationalen Gerichten überlassen zu wollen.

Es bleibt also weiterhin ungewiss.

Musik Mittwoch, 21. August 2019