plastickblog - Smartphone als Autoschlüssel

Smartphone als Autoschlüssel

Vermutlich habt ihr bei Autos und mittlerweile sogar Motorrädern mal den Begriff "Keyless" gehört. Damit ist einfach gemeint, dass ihr weder einen Schlüssel ins Schloss stecken, noch einen Knopf drücken müsst, um ein Fahrzeug zu entsperren oder zu starten. Es genügt, sich mit dem Schlüssel in Reichweite des Fahrzeugs zu begeben - und dann entriegelt das ganz von selbst.

Ein Desaster. Es wird stets aufs neue dargestellt, wie leicht sich Fahrzeuge mit Keyless-Schließssystemen öffnen und stehlen lassen. Selbst der ADAC hat sich 2019 mal ein paar Modelle näher angesehen und erschreckendes festgestellt. Die Hersteller haben natürlich reagiert und verbauen nun noch mehr Technik, wodurch dieses unsinnige System dann sicherer werden soll. Mit eher mäßigem Erfolg. Das geht so weit, dass KFZ-Versicherungen sich teils weigern, Fahrzeuge mit so einem Schließsystem zu versichern - und dazu raten, das Schließssystem vom Hersteller deaktivieren zu lassen.

Nun hat einer der notleidenden, subventionierungs-bedürftigen deutschen Hersteller eine ganz neue, tolle Idee: Nehmen wir halt die iPhones als Autoschlüssel! Oder eine Apple Watch!

Nutzer haben die Möglichkeit, ihren digitalen Schlüssel zudem über iMessage mit bis zu fünf Personen zu teilen.

...was soll schon schiefgehen.