plastickblog

Cum-Ex: Staat förderte Steuerdeals

Es gibt sie wirklich, diese korrupten Regierungen, die skrupellos Gesetze zugunsten der Lobby erlassen und damit Steuer-Schlupflöcher schaffen.

Wir sprechen von Deutschland.

Nach Auskunft des Zeugen nahm die Banken- und Beraterlobby inklusive seiner Kanzlei erheblich Einfluss auf das Steuergesetz von 2007.

[...]

Nach intensiver Lobbyarbeit sei das Gesetz genau so übernommen worden wie von den «Cum-Ex»-Akteuren gewünscht - «eins zu eins, ohne dass ein Komma geändert wurde», sagte der Zeuge.

Achso, ja, dann. Und während sich die die Gesellschaft darin spaltet, ob und wieviele Flüchtlinge wir uns leisten können:

Der «Cum-Ex»-Gesamtschaden für die Staatskasse soll im zweistelligen Milliardenbereich liegen.

Wikipedia wird da noch etwas konkreter.

Wieviele Flughäfen und Bahnhöfe man damit hätte bauen... äh... nein, das passt irgendwie nicht.

Rezo schreibt für die Zeit

Sieh einer an... Rezo - bekannt durch sein Video "Die Zerstörung der CDU" - schreibt eine Kolumne für die Zeit. Titel: "Horst Seehofer ist kein drolliges Kleinkind".

Es geht um die völlig sinnfreie "Diskussion" über Killerspiele, nachdem ein rechtsradikaler Terrorist Menschen getötet hat.

Schönes Ding! Also, der Artikel von Rezo - nicht der Anschlag, natürlich.

 

Siehe auch: "Diese Rock-And-Roll Musik wird unsere Jugend noch völlig verderben!!1elf!!" - das ist genau das Niveau, auf dem sich unsere Politiker nun äußern. Eure Wahlstimmen und unsere Steuergelder bei der Arbeit...

Zeit Online: "Höcke will den Bürgerkrieg"

Ein lesenswerter Artikel, der sich mit diversen Äußerungen von Herrn Höcke befasst.

...falls hier AfD-Wähler lesen: Ihr unterstützt das. Schämt euch. Und sucht euch ne andere Protest-Partei, wenn euch die "alten Eliten" zuwider sind.

 

P.S.: Das ist der Höcke, der in Thüringen gerade knapp 1/4 der Wählerstimmen bekommen hat. Beängstigend! Gut, klarer Wahlsieger ist die Linke - immerhin.

Schon mal ein Auto heruntergeladen?

Fefe: They downloaded a car.

Okay, als der Spruch aufkam, auf den sich das bezieht, war sowas aber auch noch nicht wirklich absehbar. Dennoch: Respekt!

Keine Waffenlieferungen mehr in die Türkei?

Das ist aber auch gemein: Da liefern wir der Türkei Kriegswaffen - und die ziehen damit in den Krieg.

Ja, so war das nicht gedacht! Denen liefern wir besser keine Waffen mehr!

 

Dabei hat Erdogan doch so ein gutes Angebot gemacht: Wir halten uns aus seinem Kriegstreiben raus und er behält weiterhin die 3,6 Millionen Flüchtlinge, die ganz Europa bei ihm eingelagert hat. Hätte doch nur jemand davor gewarnt, dass es eine schlechte Idee sein könnte, mit Erdogan diesen Deal mit den Flüchtlingen einzugehen...