plastickblog - Computech

Patientendaten ungeschützt im Netz

Alle Kritiker zu Online-Patientendaten haben es schon lange befürchtet. Es ist eines der zentralen Argument gegen jede Art von Datenbanken, die Gesundheitsdaten speichern. Und siehe da: Millionenfach Patientendaten ungeschützt im Netz

Hochauflösende Brustkrebsscreenings, Wirbelsäulenbilder und Röntgenaufnahmen. Zusammen mit Vor- und Nachnamen der Patienten, Geburtsdatum und natürlich auch Details über die Behandlung.

[Experte für Informationssicherheit] Schrader spricht von einem "near realtime-access". Ein Zugriff, beinahe in Echtzeit also. "Bei den Systemen, die ich überprüft habe, hatte ich den Eindruck, dass ich im Zweifelsfall sogar in der Lage wäre, früher als der Arzt auf das Bild zuzugreifen", sagt er.

...aber ihr habt ja alle "nichts zu verbergen", ne?

Stadtverwaltung lahmgelegt

In Neustadt am Rübenberge sind die PCs der Stadtverwaltung vom Trojaner "Emotet" infiziert worden.

Emotet, das ist einer dieser gefährlichen Trojaner, die sich per Fake-Mail verbreiten.

Die Stadtverwaltung ist daher erstmal bis mindestens Freitag lahmgelegt, Experten sind dabei den Schaden zu analysieren, das LKA ermittelt.

 

...wozu braucht man noch gleich Verständnis von der Materie und Kompetenz? Das hat bei Schreibmaschinen doch auch ohne funktioniert?

Daten, Daten überall

Der ganz normale Wahnsinn:

Daten, die rechtmäßig verbreitet wurden, werden nicht wie vereinbart gelöscht.

Daten, die gar nicht verbreitet werden sollten, wurden verbreitet.

Und Daten, auf die nicht sowieso schon zugegriffen werden kann, werden eben im geheimen genutzt.

Immerhin gegen letzteres wurde nun geklagt. Mal wieder. Man darf gespannt sein.

AMD Ryzen vs. Linux

...man kanns halt nur falsch machen. Nimmste ne alte CPU, haste Stress mit Meltdown und Spectre. Nimmste ne neue CPU, wie beispielsweise AMDs Ryzen 3000 läuft halt kein Linux mit systemd.

Wegen eines Problems, dass seit Herbst 2018 bekannt ist.

D'oh.

 

MX Linux kommt übrigens ohne systemd zurecht - aber ich finds dennoch gut, dass ich gerade nicht vorhabe, mir ne CPU zuzulegen. Ich wüsste echt nicht welche.

2FA dank Nitrokey Pro

Die Kollegen vom Verein haben mir zur Hochzeit einen Nitrokey Pro geschenkt - und ich hab bereits damit angefangen, Logins auf 2-Faktor-Authorisierung umzustellen. Das ist nicht einfach, das ist nicht bequem, aber das ist halt sicher(er) als herkömmliche Logins.

Beruflich ist 2FA längst ein muss, nun kann ich diesen Zugewinn an Sicherheit auch privat nutzen, was ich schon seeehr cool finde 8)

Das sind so Sachen, da bekomm ich meinen Hintern manchmal eher schlecht von alleine hoch, aber wenn das Ding schon vor mir auf dem Tisch liegt... To-Do: Genutzte Dienste abklappern und gucken wer 2FA unterstützt, dann entsprechend konfigurieren. VeraCrypt unterstützt das schonmal, das heißt ich werd wohl meine Verschlüsselungen erneuern müssen.